Bio-Hotel Stanglwirt · Kaiserweg 1, A-6353 Going am Wilden Kaiser, www.stanglwirt.com, daheim@stanglwirt.com
Wir sind auch gerne telefonisch für Sie erreichbar Tel. 0043 (0) 5358 2000, Fax 0043 (0) 5358 2000 31
Kaiserweg 1 / A-6353 Going
Telefon: 0043 (0) 5358 2000
daheim@stanglwirt.com

Menü

Stanglwirt's Blog

Hier geht es zurück zur Übersicht aller Blogeinträge ...Stanglwirt's Blog

Stanglwirt Lipizzaner-Kutsche

Schweben über das glitzernde Winterkleid des Wilder Kaisers...

Die Kitzbüheler Alpen wachsen über sich selbst hinaus

©MirjaGeh_Eye5_2015 Skifahren in den Kitzbüheler Alpen
©MirjaGeh_Eye5_2015 Skifahren in den Kitzbüheler Alpen
Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz eins, bei dem eines auf jeden Fall feststeht: Die beiden größten zusammenhängenden Skigebiete Österreichs liegen in den Kitzbüheler Alpen und gehören weltweit zu den Top Ten. Denn zwischen Tirol und Salzburg wächst gerade zusammen, was in den Augen vieler schon lange zusammengehört: Der Zusammenschluss der bisher getrennten Wintersportarenen Saalbach Hinterglemm Leogang mit den Tiroler Nachbarn in Fieberbrunn schafft neben der SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental ein weiteres Großraum-Skigebiet mit 270 Pistenkilometern, enormer Hüttendichte und einem bekannten Freeride-Gebiet. Die Kitzbüheler Alpen mit ihren vier Ferienregionen Brixental, St. Johann in Tirol, Hohe Salve und PillerseeTal bringen es somit auf weit über 1.000 Pistenkilometer in zehn Skigebieten, die allein in diesem Winter 127 Millionen Euro in neue Anlagen und Pisten investieren. Und zu Beginn des neuen Ski-Winters überwindet Österreichs Skiregion Nummer 1 nun auch die Landesgrenzen von Tirol nach Salzburg.


Bindeglied von Tirol und Salzburg ist die neue Zehn-Personen-Kabinenbahn „TirolS“ und die neue, 3,5 Kilometer lange und beschneite Vierstadlalm-Piste. Über 20 Millionen Euro fließen in dieses Projekt. Beide Partner bringen ihre individuellen Stärken in die neue Gemeinschaft ein. So begeistert der bisherige Skicircus insbesondere durch die Weitläufigkeit des Skigebiets, mit Flutlichtpisten, Rodel-Strecken und Snow Trails.

Mit einem Investitionsvolumen von 51 Millionen geht die SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental, die nach eigenen Angaben über 280 Pistenkilometer verfügt, in die neue Skisaison. Im Mittelpunkt ihrer nicht alltäglichen Qualitätsoffensive steht der Bau dreier neuer Bahnen. So wurde in Hopfgarten der Schernthann-Sessellift durch eine neue Sechser-Sesselbahn ersetzt, die zu den weltweit modernsten Anlagen zählt. Auch die neue Jochbahn in Brixen im Thale, die schnellste Achter-Sesselbahn der Welt, sorgt für weiteren Rückenwind. Die neue Hartkaiserbahn in Ellmau, eine 10er-XLarge-Gondelbahn, ist ebenfalls Teil des kräftigen Innovationsschubs, der die gesamte Region rund um Kitzbühel erfasst hat.

Selbstverständlich steht da auch die Stadt mit der Gams im Wappen nicht zurück. In ihrem traditionsreichen Skigebiet mit der legendären Streif am Hahnenkamm hat sie in diesem Winter Zuwachs bekommen. Mit der neuen Achter-Sesselbahn Brunn erschließt die Bergbahn AG Kitzbühel drei neue Pisten, darunter auch eine schwarze. Für Schneesicherheit sorgen der Ausbau der Beschneiungsanlage und der Bau eines neuen Speicherteichs. Das gesamte KitzSki-Investitionsvolumen für die Wintersaison beträgt 21,6 Millionen Euro.

©Bergbahnen Hohe Salve | Visualisierung Schernthannbahn SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental
Zoom
©Bergbahnen Hohe Salve | Visualisierung Schernthannbahn SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental
©Bergbahnen Kitzbühel | Neue Brunnalmbahn im Skigebiet Kitzbühel
Zoom
©Bergbahnen Kitzbühel | Neue Brunnalmbahn im Skigebiet Kitzbühel
©Skicircus | Neue TirolS Bahn in Fieberbrunn - Zwei Länder Eine Bahn
Zoom
©Skicircus | Neue TirolS Bahn in Fieberbrunn - Zwei Länder Eine Bahn



Der Wintersportler lebt freilich nicht vom Alpin-Skilauf allein. Rund um den Stanglwirt findet er auch rund 750 Kilometer gespurte Loipen – klassisch oder im Skating-Stil, flach oder fordernd und mit Beschneiung – und ein Netz von geräumten und gesicherten Winterwanderwegen, Rodelbahnen und Eislaufplätze.

Wir würden uns von Herzen freuen, wenn auch Sie Ihren Winterurlaub bei uns daheim beim Stanglwirt verbringen … die zahlreichen, preisgekrönten Pisten, Loipen uvm. warten auf Sie!

Ihre Familie Hauser
und das gesamte Stanglwirt Team

Skifahren, Snowboarden & Skischule

Mit großem Stolz dürfen wir verkünden, dass das Skigebiet "Kitzbühel" den sensationellen Platz 1 unter den TOP Skiresorts weltweit erhalten hat!

Langlaufen

Wagen Sie den Einstieg in die 4-spurige „Kaiserloipe“ direkt auf dem Hotelgelände! Modernste Leih-Ski erhalten Sie im Sport-Eck an der Kaiserstiege.

zurück zur Übersicht

Stanglwirt-Blog
360° Rundgang
Newsletter

Hier können Sie sich unverbindlich & kostenfrei für den Empfang unseres Newsletters anmelden.

Anmelden

Bio-Hotel Stanglwirt

Kaiserweg 1, A-6353 Going am Wilden Kaiser, daheim@stanglwirt.com
Wir sind gerne telefonisch für Sie erreichbar unter Tel. 0043 (0) 5358 2000
Fax 0043 (0) 5358 2000 31

0043 (0) 5358 2000