Seite 138 - Bio-Hotel Stanglwirt | Jubiläumsmagazin 400 Jahre

Der einstige Hoteldirektor des Stanglwirts
ist eine lebende Legende. Er stand
Balthasar Hauser zur Seite, als der
historische Gasthof zum international
bekannten Biohotel mit Anspruch wurde.
S
pricht man mit Stammgästen und langjährigen Mitarbeitern
beim Stanglwirt, fällt ein Name immer wieder: Reinhard
Stocker, der ehemalige Hoteldirektor und „Lehrmeister“ der
heutigen Direktrice Trixi Moser, gehörte und gehört in gewissem Sinne
für viele immer noch zur Hotelfamilie. Er stand der Familie, Stamm-
gästen und Mitarbeitern zur Seite, als aus dem kleinen Hotel mit Gast-
hof ein international renommiertes Resort wurde. Stocker erinnert
sich gerne an diese Zeit: „In führender Position am Aufbau des Bioho-
tels Stanglwirt einen Beitrag leisten zu dürfen, war mir eine besondere
Ehre, eine große Freude und ein überaus wertvolles Geschenk in
meinem Berufsleben.“
Identität und Bodenständigkeit
Was er aus dieser Zeit mitnimmt? „Ich durfte eine Menge lernen. Etwa
von der Erfolgsphilosophie des Balthasar Hauser und dessen Prin-
zipien, die uns allen Herausforderung für das Wachstum des Betriebes
waren. Dazu gehören die Treue zur Tiroler Identität und zur Boden-
ständigkeit, die Freude, dem Gast dienen zu dürfen, das Hochhalten
des Wertes der Landwirtschaft, die Verwendung natürlicher Produkte
und damit die Einbindung der lokalen Bauernschaft – und nicht zuletzt
die Architektur und der Einsatz von Baumaterialien, die sich dem
Landschaftsbild anpassen und die auf den Menschen positive Energien
wirken lassen.“ Am wertvollsten ist ihm die Erinnerung an das natür-
liche Miteinander der unterschiedlichen Gäste: „Mich prägte das
freundschaftliche Zusammenführen der Gäste unter einem Dach, egal,
ob bäuerlich-einheimisch oder international-prominent. Symbolisch
dafür war etwa das Zusammensetzen der Kaiserin von Persien, Soraya,
mit den örtlichen Schneepflugfahrern an einem Tisch.“ Stocker, der
heute bei Red Bull in leitender Funktion tätig ist, kennt das Erfolgsge-
heimnis des Biohotels: „Ich schätze die Verbundenheit mit dem profes-
sionellen Mitarbeiterteam und das freundschaftliche Verhältnis zur
Stanglwirt-Familie Hauser. Ich durfte mich als Bestandteil der Familie
fühlen. Da sich daran auch nach meinem beruflichen Wechsel nichts
geändert hat, freue ich mich mit Dankbarkeit auf die weiteren gemein-
samen Stunden.“ Er wünscht der Familie und seinem ehemaligen Team
von Herzen alles Gute zum 400. Geburtstag des Stanglwirts“.
Reinhard
Stocker
Reinhard Stocker:
Ich fühle mich als
Bestandteil der Familie.“
138
Stanglwirt
Das Magazin zum Jubiläum
Reinhard Stocker
400
Jahre
© Paul Dahan