Stanglwirt 2017 - page 10

10 Kulinarik /
Cuisine
LEBENSGEFÜHL 2017
STANGLWIRT MAGAZIN
Eine neue Bühne für alpinen Gaumenkitzel:
Vorhang auf für das Stanglwirt-Geschmacksfestival!
 A new stage for Alpine delicacies: raise the curtain for the
Stanglwirt festival of flavour.
Natürlich gut
Naturally good
„Der Käse
beim
Stanglwirt ist etwas
ganz Besonderes“, schwärmt Star-Köchin
Sarah Wiener. In Handarbeit selbst auf der
Alm gemacht, aus der Milch der Stanglwirt-
Kühe, die auf saftigen Weiden rund um die
Almhütte grasen. Eine rare Köstlichkeit, die
auch im Hotel entsprechend präsentiert wer-
den will. Nur: Bisher war nicht ausreichend
Platz dafür. Jetzt wird alles anders. Weil die
Stanglwirt-Küche auch mitwachsen muss,
wird viel neuer Raum geschaffen. Und wenn
Balthasar Hauser etwas kreiert, dann so, dass
„Gäst’ und Mitarbeiter eine Freud haben“.
Die Kühl- und Lagerräume wandern in den
neu unterkellerten Innenhof, die Küche wird
mit hochwertigen Lohberger-Geräten ausge-
stattet. „Weil diese Produkte volle Leistung
und Belast­barkeit zeigen und damit am bes-
ten zu uns passen. Ein Koch ist ein Künstler
und sollte daher meiner Meinung nach,
wenn möglich, ein Koch-Atelier zur Verfü­
gung gestellt bekommen, in welchem er seine
Kreativität voll ausschöpfen kann“, so Junior­
chef Johannes Hauser. Dort, wo erfahrene
Köche aus den besten Zutaten kulinarischen
Hochgenuss zaubern, ist der Gast beim
Stanglwirt in Zukunft direkt dabei. „Wir
bauen eine Show-Küche“, erklärt Küchenchef
Thomas Ritzer. Über ein großes Fenster kann
man die Zubereitung der Menüs verfolgen.
Auch die Leckerbissen bekommen ein eigenes
“The cheese
at the Stanglwirt is something
really special,” raves star chef Sarah Wiener.
Handmade on the Alpine farm using milk
from the Stanglwirt cows that graze on the
lush pastures around the Alpine lodge, it’s a rare
delicacy that deserves showcasing in the hotel.
The only thing is, up until now there hasn’t
been enough room. But all that is changing.
As the Stanglwirt kitchen also needs to grow
along with the hotel, a lot of new space is being
created. And when Balthasar Hauser creates
something, it is “for the enjoyment of guests
and staff alike.” The cooling and storage areas
are moving to the newly built cellar under the
courtyard, while the kitchen is being fitted with
high-quality Lohberger cooking appliances.
“These are high-performance, durable products
and are therefore perfect for our needs. A chef
is an artist and should, in my opinion, have
a cooking studio in which to unleash his full
­creativity,” says Johannes Hauser.
And in future, Stanglwirt guests will be able to
witness for themselves how experienced chefs
conjure up culinary marvels from the finest
ingredients: “We are building a show kitchen,”
explains head chef Thomas Ritzer. You will be
able to follow how the meals are prepared
through a large window. Even the treats are
getting their own sanctuary: Stanglwirt’s Alpine
cheese is the star in a new ripening room, where
its full flavour, and that of bought-in cheeses,
1,2,3,4,5,6,7,8,9 11,12,13,14,15,16,17,18,19,20,...152
Powered by FlippingBook