Seite 34 - Bio-Hotel Stanglwirt:

Organisation ist
einfach alles
Was ein gutes Organisationsteam ausmacht? Dass man es gar nicht wahrnimmt,
weil alle Abläufe perfekt funktionieren. Höchste Zeit also, die „Macher“ der
Weißwurstparty vor den Vorhang zu holen.
kommen von ihr. Sie ist der kreative Motor, der ein hochprofessionel­
les Team antreibt. Allen voran: Trixi Moser, die Hoteldirektrice. „Mitt­
lerweile sind wir perfekt eingespielt, das erleichtert die Aufgabe
enorm“, erzählt sie. „Im Sommer, ein halbes Jahr vor dem Fest, star­
ten wir mit den Vorbereitungen, am 21. Oktober beginnt der Karten­
verkauf.“ Zu diesem Zeitpunkt „steht“ die Party: Musiker und DJs sind
gebucht, Dekorationen geplant und alle Dienstleister informiert.
Vom Ansturm überrascht
Auch Barchefin Theresa Wallner, elementares Mitglied im Organisa­
tionsteam, gibt jetzt Gas. Schließlich ist es ihre Aufgabe, dafür zu sor­
gen, dass keiner der mehr als 2.000 Gäste durstig bleibt. „Heute ist
das alles schon viel geplanter“, zeigt sie sich als unerschütterlicher Fels
in der Brandung. „Wirklich wild war es zu Beginn. Da wusste niemand,
wie viele Leute kommen, wir waren eigentlich jedes Mal vom Ansturm
überrascht.“ Zudem kann sie sich auf Josef Zöchling verlassen, den
Mann für alle Fälle. „Ich bin auch schon seit 20 Jahren dabei“, erzählt
der Niederösterreicher, der für die Organisation der Bars, den Aufbau
von Bühnen und Tischen, „kurz gesagt: für die ganze Hardware“ zu­
ständig ist. Er ist auch erster Ansprechpartner für alle Lieferanten und
Helfer, die für den Umbau der Reithalle sorgen. Tische, Stühle, Teppi­
che, Wanddekorationen, Luster, Brunnen, Technik – Josef Zöchling
weiß genau, was wo zu stehen hat. Damit es das „Gesamtkunstwerk“
wird, das Maria Hauser gemeinsam mit der Agentur KB1 geplant hat.
Es bleibt spannend!
Für Gästeandrang sorgt das nächste wichtige Mitglied im Organisati­
onsbunde: Christina Krammer. Die Bayerin kam 2003 zum Stanglwirt
und war anfangs an der Rezeption tätig. „Der Betrieb hat mir viele
Möglichkeiten gegeben, mich weiterzuentwickeln.“ Die heutige Event­
managerin beim Stanglwirt hat sie genutzt. In ihrer neuen Aufgabe ist
sie seit vier Jahren unter anderem für den Ticketverkauf für die Weiß­
wurstparty zuständig; auch wer ein diamantenes Ticket samt Loge bu­
chen will, lernt Frau Krammer kennen. Jetzt, wenige Wochen vor der
Party, teilt sie die Vorfreude mit allen anderen Mitgliedern des
Organisationskomitees: Das neue Konzept gefällt allen ausgezeichnet,
die Änderungen im Ablauf sind eine willkommene Herausforderung:
Nur so bleibt es spannend!“, lächelt Christina Krammer.
M
ehr als 2.000 Gäste, darunter zahlreiche Stars und Promi­
nente mit besonderen Wünschen. Die Lippizaner­Reithalle
ist komplett umzubauen, der Kartenverkauf zu organisie­
ren, eine Menge Lieferanten und Dienstleister müssen koordiniert
werden, daneben ist dafür zu sorgen, dass sich die Gäste im restlos
ausgebuchten Fünfstern­Biohotel wohl fühlen: Es ist keine leichte Auf­
gabe, die das Organisationsteam rund um Maria Hauser – die Event­
Direktorin der Weißwurstparty – zu bewältigen hat.
Erledigt wird sie dennoch mit Bravour. Maria Hauser lieferte die Idee
für die Neuausrichtung der Party, entwickelte das Konzept und die
Gestaltung. Auch die Planung des Entertainments, die Verhandlung
mit den Künstlern, das Sicherheitsmanagement, Sponsorings, die PR
&
Marketingaktionen rund ums Fest sowie Dutzende andere Details
© Archiv Stanglwirt
Maria Hauser
(
links) mit
Trixi Moser
Theresa
Wallner
Christina
Krammer
Josef
Zöchling
34
Das Magazin zum Jubiläum
Stanglwirt
20
Jahre Weißwurstparty
Organisation