Bio- und Wellnesshotel Stanglwirt
SPEISERESTE WERDEN ZU STROM

GRÜNE ENERGIE

Beim Stanglwirt werden mit ausgeklügelten Systemen des Spezialisten Meiko ab sofort Speisereste und Küchenabfälle in grüne Energie für alle verwandelt.

WIR VERMEIDEN Müll, wo immer es geht“, erklärt Daniel Campbell, Direktor F&B die Strategie des Stanglwirt. „Auch in der Küche. Das beginnt bei der Verpackung und geht über ausgeklügelte Speisekarten bis zur vollständigen Verwertung von Produkten durch unser 50köpfiges Küchenteam.“ Ein paar Abfälle bleiben trotzdem: Etwa Speisereste oder unvermeidbare Schalen, Strunke und Blätter. Dafür hat unser Partner MEIKO GREEN die perfekte auf Knopfdruck, diese werden homogenisiert und das Substrat in einen abgeschlossenen, 25.000 Liter fassenden Tank gepumpt“, erklärt Küchenchef Thomas Ritzer: „Die Lösung ist hygienisch und funktioniert ohne Geruchsbelästigung. Auch die Installation ist einfach, herausfordernd machten es nur unsere Sonderwünsche wie ein komplett in einer alten Grube integrierter Tank. Mein Team hat das neue System schnell lieben gelernt.“ Tankwagen transportieren die verflüssigten Speisereste in die Biogasanlage nach Going, daraus entstehen Strom und Wärme. 100 Tonnen liefert der Stanglwirt im Durchschnitt jährlich an, das wird in 50.000 kWh elektrische Energie verwandelt. Müsste der Strom ohne Bioabfälle erzeugt werden, fielen 6,5 Tonnen CO2- Ausstoß an. Direktor F&B Campbell zeigt sich jedenfalls zufrieden: „Die MEIKO GREEN Anlage ist der bestmögliche Begleiter auf dem grünen Weg, den der Stanglwirt seit jeher eingeschlagen hat.“

Küchenchef Thomas Ritzer ist vom Meiko-System begeistert

Es ist einfach, hygienisch und platzsparend.

Ihr Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren

Sprache

Stanglwirt-Hotline+43 (0)5358 2000Anrufen